Tan­gen­tia­le: The­men Tex­te Kino – Punkt 8

Wort, Bild und Imagination

Essay von Uwe Rada anlässlich des Films RHINLAND. FONTANE von Bernhard Sallmann

Land­schaft als Werk von Men­schen­hand. Bern­hard Sall­mann lässt in „Rhin­land. Fon­ta­ne“ den Meis­ter selbst zu Wort kom­men und zeigt Bil­der, die Raum las­sen für Gedan­ken, die auf Wan­der­schaft gehen. *** *** Wenn ich im Regio­nal­ex­press nach Prenz­lau aus dem Fens­ter schaue, mit dem Fahr­rad an der Oder unter­wegs bin oder mit dem Auto im Rup­pi­ner Land, bin ich auch noch Jahr­zehn­te nach mei­ner ers­ten Begeg­nung mit der Mark über­wäl­tigt. Eine Land­schaft im Über­fluss brei­tet sich […]

Tan­gen­tia­le: The­men Tex­te Kino – Punkt 2

Erinnerungen an den Majdan

ein Essay von Andrej Kurkow

ein Essay von Andrej Kur­kow anläss­lich des Films MAI­DAN von Ser­gej Loznit­sa – Kro­ko­dil 12.12.2014 aus dem Rus­si­schen von Wen­ke Lewan­dow­ski Версия на русском языке приведена ниже. Der Win­ter rückt näher. Und je näher er kommt, umso käl­ter wird es auf der Stra­ße, umso stär­ker leben die Erin­ne­run­gen an die Ereig­nis­se des letz­ten Win­ters, den Beginn des Euro­majda­ns, wie­der auf. Die­se Ereig­nis­se haben viel ver­än­dert, Land und Men­schen. Die Tem­pe­ra­tur in der Gesell­schaft hat sich […]

Tan­gen­tia­le: The­men Tex­te Kino – Punkt 1

Peter Wawerzinek über Anderson

Essay anlässlich des Films «Anderson» von Annekatrin Hendel

Oh, Mann, ist das alles lan­ge her. Aber es brennt noch in mei­ner Brust. Ob ich es wahr haben will oder ver­drän­ge. Die Ber­li­ner Sze­ne gab es. Die Ber­li­ner Sze­ne war da und extrem über­sicht­lich. Alles so schön hand­ver­le­sen. Wie als woll­ten sie es dem Sicher­heits­dienst extra leicht machen. Was da geheim war, zwit­scher­ten die Regen­bo­gen­pres­se­pfei­fer vor den Spat­zen mun­ter vom Dach her­un­ter. Was bit­te sehr soll­te denn in Ber­lin, wo man sich poli­tisch als […]

Tan­gen­tia­le: The­men Tex­te Kino – Punkt 7

im Rahmen der Reihe „Aus vergangener Zukunft“ anlässlich des 100. Jahrestags der Oktoberrevolution

Thomas Heise anlässlich der Aufführung seiner Filme

VOLKS­PO­LI­ZEI 1985 – am Fr, 27.10.2017 EISEN­ZEIT – am Mi, 22.11. mit Film­ge­spräch im Rah­men der Rei­he „Aus ver­gan­ge­ner Zukunft“ anläss­lich des 100. Jah­res­tags der Okto­ber­re­vo­lu­ti­on – Kino Kro­ko­dil, 19.10.–29.11.2017 Dabei fällt mir eine ganz ande­re Geschich­te ein, eine zu Doku­men­tar­film über­haupt. War­um man das über­haupt macht. Machen muss. Der rand­stän­di­ge Pla­net erwies sich näm­lich als Zumu­tung. Die als riva­li­sie­ren­de Gangs ihn bewoh­nen­den, zot­ti­gen, streng rie­chen­den Affen­ar­ti­gen hat­ten das Raum­schiff auf der Lich­tung im Wald […]

Von drin­nen nach draußen

Erinnerungen angesichts von Vitaly Manskys Film „Im Strahl der Sonne“

Essay von Christoph Dieckmann

Wie ließ sich die Mau­er ertra­gen? Sie war nor­mal. Alles Tag­täg­li­che ist Nor­ma­li­tät. Ich wuchs hin­ter Mau­ern auf. Die ers­te umgab mein dörf­li­ches Kind­heits­pa­ra­dies am Harz. In des­sen Mit­te stand das väter­li­che Pfarr­haus, ein Fach­­werk-Koloß, 1580 erbaut, umla­gert von Gar­ten und Wald. Die Mau­er um das Pfarr­ge­höft beschirm­te und hielt fern: ein Limes zwi­schen geist­li­chem und bäu­er­li­chem Leben. Sie trenn­te auch vom Staat DDR. Des­sen Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen mied ich, als ein­zi­ger der Klas­se. Die meis­ten Lehrer […]

Ban­ja; Баня; benž

Küssen auf Böhmisch

Kurzgeschichte von Jaroslav Rudiš

Целоваться по-чешски – рассказ Ярослава Рудиша Pusin­ky po čes­ku – povid­ka od Jaros­la­va Rudiše anläss­lich des Films IRO­NIE DES SCHICK­SALS von Eldar Rjas­anow 13.01.2016 – Rus­si­sches Altes Neu­es Jahr в диалоге с фильмом Эльдара Рязанова ИРОНИЯ СУДЬБЫ, ИЛИ С ЛЕГКИМ ПАРОМ – 13.01.2016 – Старый Новый Год při při­leži­to­s­ti fil­mu IRO­NIE OSUDU od Eldara Rjas­ano­wa 13.01.2016 – Rus­ky sta­ry novy rok Wir spie­len die popu­lä­re sowje­ti­sche Syl­ves­ter­ko­mö­die am letz­ten Tag des alten, alten Jah­res. Jaros­lav Rudiš liest vom Küs­sen auf […]

Der rus­si­sche Leviathan

Anlässlich des Films LEVIATHAN von Andrey Zvyagintsev

Essay von Michail Ryklin

ein Essay von Michail Ryk­lin – anläss­lich des Films LEVIA­THAN von And­rey Zvyag­int­s­ev – Kro­ko­dil ab 19.03.2015 aus dem Rus­si­schen von Eka­te­ri­na Tewes Версия на русском языке приведена ниже. Niko­lai, Auto­me­cha­ni­ker und Haupt­prot­ago­nist des Films, begeht einen Feh­ler, als er sei­nen alten Armee­kum­pel Dimi­tri in sei­ne öde Klein­stadt an der Barents­see ein­lädt. Dmi­tri ist in Mos­kau zu einem renom­mier­ten Anwalt auf­ge­stie­gen. Er kommt nicht ein­fach so zu Besuch, son­dern bringt eine Tasche vol­ler Kom­pro­mat, kom­pro­mit­tie­ren­den Materials […]

7 Fil­me aus der Provinz

LAND AM WASSER – DYBUK. RZECZ O WĘDRÓWCE DUSZ – БЕЛЫЕ НОЧИ ПОЧТАЛЬОНА АЛЕКСЕЯ ТРЯПИЦЫНА –
ПРОВИНЦИАЛЬНАЯ ЖИЗНЬ – ЮРЬЕВ ДЕНЬ – ТАНЯ 5АЯ – HUNGRY MAN

Leseprobe aus: Gebrauchsanweisung für Ostdeutschland, Jochen Schmidt

Als ich mich am nächs­ten Tag ins Auto set­zen will, ent­de­cke ich unter dem Schei­ben­wi­scher einen Zet­tel in einem Plas­te­tüt­chen, das ihn vor dem Regen schützt. Ich hät­te falsch geparkt, dies sei aber nur ein Hin­weis, ein Ver­warn­geld­an­ge­bot wer­de mir dem­nächst schrift­lich zuge­hen. Ich hat­te kein Park­ver­bots­schild gese­hen, die Auf­for­de­rung: „WÄHLT THÄL­MANN!“ hat­te mich abge­lenkt. Ein zwei­ter Zet­tel, aus einem Ring­block geris­sen, klemmt hin­ter dem Schei­ben­wi­scher: „Wer­ter Auto­be­sit­zer. Das pas­siert halt, wenn man falsch parkt wie […]