aktuell

Lange nach der Schlacht

25 Jahre Abzug der sowjetischen Truppen aus Deutschland

am Do, 22. August um 19 Uhr

in Anwesenheit der Filmemacher Eduard Schreiber und Regine Kühn

1991 begannen Regisseur Eduard Schreiber undSzenaristin Regine Kühn in dem märkischen Dorf Altes Lager (bei Jüterbog) mitFilmaufnahmen zu einem Langzeitprojekt über den Abzug der dort stationiertensowjetischen Truppen. Hier hatten sich die 400 Bewohner mit 20.000 sowjetischenSoldaten und Offizieren arrangiert. Mit dem Abzug des Militärs wurde allesanders. Auf dem Flugplatz rasen bunte Go-Carts, der Schießplatz wurde ein Biotop.Und die Menschen? Einige haben das Filmteam vier Jahre lang begleitet:Deutsche, Russen, Ukrainer, Tataren, Russlanddeutsche …

***

Außerdem verweisen wir auf :    

Andreas Voigt – Leipzig Reihe (1986-1997)

Glaube Liebe Hoffnung (1994) – R: Andreas Voigt

LEIPZIG REIHE – PROGRAMM 3 (1994):

GLAUBE LIEBE HOFFNUNG – am Di, 20. August um 19:45 Uhr

***

Große weite Welt (1997) – R: Andreas Voigt

LEIPZIG REIHE – PROGRAMM 4 (1997):

GROSSE WEITE WELT – am Di, 27. August um 19:45 Uhr

For a better user experience, please switch your device to portrait mode.