Gon­do­la

am Do, 07.03. um 20:30 Uhr in Anwe­sen­heit des Regis­seurs Veit Helmer

Ber­lin Bytch Love

Ber­­lin-Pre­­mie­­re am Do, 29.02. um 20:30 Uhr in Anwe­sen­heit des Filmteams

Ser­gej Para­dscha­now zum 100. Geburts­tag: Тiнi забутих предiкв (Schat­ten ver­ges­se­ner Ahnen)

am Don­ners­tag, 22. Febru­ar um 19:30 Uhr

THE FILMS MUST GO ON – das JFBB prä­sen­tiert Stu­die­ren­den­fil­me des Sapir-Col­le­ges in Isra­el am So, 11.02. um 19 Uhr mit Gäs­ten und Gespräch

KODEX Docu­men­ta­ry Film Fes­ti­val im Kro­ko­dil am 09.+10.02.

Wir zei­gen: NON-ALI­­G­NED: SCE­NES FROM THE BABU­DO­VIC REELS am Fr, 09.02. um 20 Uhr IN THE REAR­VIEW am Sa, 10.02. um 18 Uhr in Anwe­sen­heit des Regis­seurs Maciek Hame­la mit anschlie­ßen­dem Filmgespräch

This Kind of Hope. Ein Leben für die Demokratie

Pre­mie­re am Do, 1. Febru­ar um 19 Uhr mit anschlie­ßen­dem Film­ge­spräch – zu Gast: Pawel Sic­zek (Regie) und Andrej San­ni­kov (Prot­ago­nist)

Cou­ra­ge

am Do, 18. Janu­ar um 20 Uhr in Anwe­sen­heit des Regis­seurs Aliaks­ei Paluyan

Sonn­tags­kind. Die Schrif­stel­le­rin Hel­ga Schubert

am Frei­tag, 12. Janu­ar um 19 Uhr mit Gäs­ten und Filmgespräch

Kerib, der Spiel­mann (აშიკი ქერიბი / Ашик-Кериб)

am Diens­tag, 9. Janu­ar um 20 Uhr zum 100. Geburts­tag von Ser­gej Para­dshanow Ein­füh­rung: Ekke­hard Maaß Ser­gej Para­dscha­now war mit sei­ner inten­si­ven Bild­spra­che einer der wich­tigs­ten Regis­seu­re des 20. Jahr­hun­derts. Sein Film SCHAT­TEN VER­GES­SE­NER AHNEN (1964) erreg­te inter­na­tio­na­les Auf­se­hen und wur­de mit dem Gro­ßen Preis des Film­fes­ti­vals Rom und der Bri­ti­schen Aka­de­mie der Film- und Fern­seh­kunst aus­ge­zeich­net. Sein sur­rea­ler Film über den arme­ni­schen Dich­ter und Trou­ba­dour SAYAT NOWA wur­de von der sowje­ti­schen Zen­sur umge­schnit­ten und in […]

„Das ist ja furcht­bar! Geht das hier noch lan­ge so wei­ter?“ – Pro­gramm zum letz­ten Spiel­tag des Jah­res am Di, 19.12. um 20 Uhr

„Das ist ja furcht­bar! Geht das hier noch lan­ge so wei­ter?“ rief am letz­ten Spiel­tag des ver­gan­ge­nen Jah­res eine plötz­lich aus dem Saal stür­men­de Zuschaue­rin. Dabei hat­ten wir doch gera­de ange­fan­gen, nicht nur mit dem Auf­tritt unse­rer kino­ei­ge­nen und extra für den Abend zusam­men­ge­stell­ten Blas­ka­pel­le, son­dern auch mit dem Üben. In Anbe­tracht unse­res beschei­de­nen Reper­toires war unser musi­ka­li­sches Vor­pro­gramm dann auch schnell, also nach genau einem Titel, vor­bei. Man muss uns unse­re Spiel­freu­de und den […]

Антон тут рядом / Anton’s Right Here, am Do, 14.12. um 20 Uhr

Im Dezem­ber kommt Lyu­bov Arkus Doku­men­tar­film über den jun­gen Autis­ten Anton Kha­ri­to­nov ANTON TUT RYA­DOM wie­der in die Kinos. Mit der Pre­mie­re des Fil­mes beim 69. Film­fes­ti­val von Vene­dig begann auch die Geschich­te der gleich­na­mi­gen gemein­nüt­zi­gen Stif­tung zur Unter­stüt­zung von erwach­se­nen Autis­ten. Im Anschluss zei­gen wir ein Video über den Wer­de­gang des Prot­ago­nis­ten zehn Jah­re nach Erschei­nen des Films. Die Ein­nah­men aus den Kar­ten­ver­käu­fen kom­men dem Hilfs­pro­gramm für Fami­li­en mit autis­ti­schen Kin­dern zugute. 

Ми не згаснемо / Wir wer­den nicht ver­schwin­den, am Mi, 13.12. um 19 Uhr

anläss­lich des 75. Jah­res­tags der All­ge­mei­nen Erklä­rung der Menschenrechte